Gemeinde Wolpertshausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Aktuelles

Einsätze - Hauptversammlung

  Am Montag den 14. Januar wurde unsere Wehr um 13.16 Uhr zu einer BMA Industrie in Wolpertshausen allarmiert.

 

Einsatz Ölspur 

Am Freitag den 18. Januar wurde unsere Wehr um 13:00 Uhr zu einer Ölspur allarmiert. In Reinsberg musste um die Kirche eine Ölspur beseitigt werden.

 

Hauptversammlung 

Am Freitag den 11. Januar, fand die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wolpertshausen im Feuerwehrmagazin statt.

Nach der Begrüßung durch Kommandant Matthias Frank wurde der im letzten Jahr gestorbenen Kameraden Helmut Pröger und Gerhard Vielmetter in einer Schweigeminute gedacht.

Anschließend fuhr Kommandant Frank mit seinem Jahresbericht fort. Er freute sich, mit Andreas Höfer, wieder einen neuen Kameraden begrüßen zu dürfen. Ebenso konnte Frank eine beeindruckende Anzahl an Ausbildungen vorstellen. Bei den Übungen hob er besonders die Ganztagesübung hervor, die von Kamerad Moritz Gehring organisiert wurde.

Weitere highlights aus  dem Jahr 2018 waren: Feuerwehr trifft Industrie, Besuch des Schützenhauses in Langenburg, die Hochzeiten von Birgit und Alfred Fetzer sowie die von Johanna und Markus Kern, das Maibaumfest und die Maibaumversteigerung, der Feuerwehrausflug in den Schwarzwald und nach Schaffhausen, die Rathauseinweihung sowie die Besichtigung der Firma Zucker in der Dezemberübung.

Auch die Zahl der Einsätze und Dienste sind im Jahr 2018 weiter gestiegen. Die 37 Dienste untergliedern sich in 25 Einsätze sowie 6 Brandsicherheitswachen und 6 Dienste beim Heimatfest.

Anschließend fuhr Karl Köhler, der Leiter der Altersabteilung, mit seinem Jahresbericht für 2018 fort. Neben der Statistik hatte die Altersabteilung auch eine beeindruckende Anzahl an Aktivitäten vorzuweisen. Besonders zu erwähnen wären hier das Wanderwochenende im Lechtal, die Besichtigung des Feuerwehraufbauers Magirus in Ulm, der Ausflug nach Bayreuth oder die Besichtigung der Südzucker in Offenau.

Wie gewohnt kurz und bündig, stellte der Kassier Karl Köhler seine Kasse vor. Marco Pfeifer bescheinigte in seiner Funktion als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung.

Der Hausherr Bürgermeister Jürgen Silberzahn bedankte sich für die geleistete Arbeit der Wehr. Ebenso bedankte er sich bei den Nachbarwehren für die gute Zusammenarbeit. Er betonte wie wichtig die Ausbildung ist. „Auf die Feuerwehr immer Verlass. Ob im Einsatz oder zu sonstigen Diensten wie das Heimatfest oder die Rathauseinweihung“ freute sich Silberzahn. Er schloss seine Rede mit dem großen Respekt, den er vor den Partnern der Kameradinnen und Kameraden hat. Die Partner müssen oft auch entbehren oder machen sich bei Einsätzen Sorgen.  

Auch der Kreisbrandmeister Werner Vogel freute sich über die „beeindruckende Leistungsbilanz“ der Wehr. „In unserer Gesellschaft wird bei Unglücksfällen aller Art immer häufiger nach der Hilfe der Feuerwehr gerufen. Diese Feststellung zeigt  das Vertrauen in das Können und die Kompetenz der Feuerwehren“ so Vogel. Wobei sich kaum eine Organisation fortwährend mit Neuerungen auseinandersetzen muss wie die Feuerwehr. Als Beispiele nannte er die Elektromobilität und neue Bauformen. Er kritisierte Vorgesetzte die Feuerwehrkameraden kritisieren nicht genügend ausgelastet zu sein. Hier forderte er ein Eingreifen der Politik. Er überbrachte auch den Dank und die Wertschätzung von Landrat Gerhard Bauer. Speziell dankte er Kommandant Matthias Frank für die gute Zusammenarbeit.

Auch der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Schwäbisch Hall, Alfred Fetzer, hatte interessante Informationen dabei. Er berichtete vom Ausbau der Landesfeuerwehrschule, dass die Leitstellenstruktur und der Digitalfunk in der Politik ein Thema sind, dass der Versicherungsschutz der Kameradinnen und Kameraden umfassender werden soll.  Auch wird über eine einheitliche Feuerwehrstruktur in Europa nachgedacht. Auch sollen die Mittel für die Feuerwehr, trotz aufgestauter Förderanträge, gekürzt werden. Ebenso fanden auf Kreisebene zahlreiche Veranstaltungen statt.

 

Befördert durch Bürgermeister Jürgen Silberzahn wurden, nach bestandener Grundausbildung, die Kameraden Andreas Höfer und Martin Silberzahn vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann.

Von links: stv. Kommandant Peter Schumm, die Feuerwehrmänner Andres Höfer und Martin Silberzahn, Kommandant Matthias Frank und Bürgermeister Jürgen Silberzahn
Von links: stv. Kommandant Peter Schumm, die Feuerwehrmänner Andres Höfer und Martin Silberzahn, Kommandant Matthias Frank und Bürgermeister Jürgen Silberzahn

Geehrt für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst durch Kreisbrandmeister Werner Vogel wurde Oberlöschmeister Martin Brenner mit dem silbernen Ehrenkreuz.

Von links: stv. Kommandant Peter Schumm, Kreisbrandmeister Werner Vogel, Martin Brenner, Kommandant Matthias Frank und Bürgermeister Jürgen Silberzahn
Von links: stv. Kommandant Peter Schumm, Kreisbrandmeister Werner Vogel, Martin Brenner, Kommandant Matthias Frank und Bürgermeister Jürgen Silberzahn