Gemeinde Wolpertshausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Arbeitskreis Energie und Klima

aktuelle Projekte im Bereich Energie und Klima

Aus der Bürgerbeteiligung im Rahmen des Antrags zur Schwerpunktkommune im „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum“ formierte sich im Jahr 2016 der Arbeitskreis Energie und Klima.

Der Arbeitskreis Energie und Klima setzte sich zum Ziel, die in den vorangegangenen Jahren durchgeführten Projekte im Bereich der erneuerbaren Energie und des Klimaschutzes weiter voranzutreiben.

Es wurden folgende Projektideen vorgeschlagen:

  • Energieberatungen für Private (E-Checks)
  • Ausbau der Nahwärme
  • Bürgerwindrad
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Elektromobilität

Die Energieberatung für Private (E Checks) konnte sehr schnell umgesetzt werden und wird bereits seit über einem Jahr von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Sollten Sie ebenfalls Interesse an einem E-Check haben, können Sie diesen direkt beim energieZENTRUM beantragen (Siehe Infobox).

Als weiteres Teilprojekt nimmt die Gemeinde Wolpertshausen als Modellkommune an dem EU-Forschungsprojekt EMPOWER teil. Bei diesem Projekt werden die Energieverbräuche und Erzeugungen aufgezeichnet und ausgewertet. Ziel ist es herauszufinden, wieviel Energie zu welcher Zeit vor Ort erzeugt werden kann und wieviel Energie verbraucht wird. Für dieses Projekt wurden in den kommunalen Gebäuden, sowie in einigen Privathaushalten, welche sich zur Projektteilnahme bereiterklärt haben, sogenannte Datenlogger eingebaut, die die Stromerzeugung und die Stromverbräuche der einzelnen Gebäude aufzeichnen. Die Teilnehmer können im Rahmen dieses Projektes über eine App ihren eigenen Stromverbrauch auslesen.

Nahwärme:
Im Rahmen des vorangegangenen Coaching Projektes Kommunaler Klimaschutz wurde der Ausbau von Nah- und Fernwärme ebenfalls als ein Projektziel festgelegt. Hier sollten unterschiedliche Optionen beleuchtet und das Interesse der Bevölkerung abgefragt werden. Von Seiten des Arbeitskreises wurde ein Fragebogen entwickelt, der an alle Haushalte versandt wurde. Nach Auswertung des Fragebogens, kristallisierten sich drei Bereiche heraus, in denen die Nahwärmeversorgung ausgebaut werden könnte. Projektpartner dieses Teilprojektes sind die Ökoprojekte Gronbach GmbH. Es wurden bereits verschiedene Informationsveranstaltungen für die interessierte Bürger abgehalten. Derzeit werden die konkreten Ausbaupläne entwickelt.

Elektromobilität:Das Projekt „Elektromobilität im ländlichen Raum“ wurde zum 31.12.15 abgeschlossen. Dieser Bereich soll jedoch weiter verfolgt werden, da das Thema Elektromobilität weiter an Aktualität zunimmt. Nicht nur im Bereich der PKW wird hier laufend weiterentwickelt, inzwischen findet man auch elektrisch betriebene Motorräder auf dem Markt. Diesen Gefährten hat sich der Projektpartner „Elektromobilität Hohenlohe“ verschrieben. Hier kann das neue nahezu geräuschlose und emissionslose Fahren auf zwei Rädern erlebt werden.

Außerdem veranstaltet das energieZENTRUM weiterhin jährlich Elektromobilitätstage, welche auf sehr großen Zuspruch in der Bevölkerung stoßen.

Machen Sie den Energie-Check

Die Gemeinde Wolpertshausen lässt in Kooperation mit dem energieZENTRUM Energie-Checks durchführen. Die Aktion wird von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und dem Bundeswirtschaftsministerium unterstützt. Die Energie-Checks geben Ihnen als private Verbraucher die Möglichkeit, sich einen Überblick über den eigenen Energieverbrauch und die Einsparmöglichkeiten zu verschaffen. Dazu kommt ein Energieberater zu Ihnen nach Hause um den Energieverbrauch sowie mögliche Einsparpotenziale zu ermitteln und die wichtigsten Stellschrauben für die Senkung des Verbrauchs gemeinsam mit Ihnen herauszufinden. Nach Abschluss des Checks erhalten Sie erste mündliche Tipps und spätestens nach vier Wochen einen Kurzbericht per Post mit Handlungsempfehlungen. Das Team des unabhängigen energie-ZENTRUMs berät Sie außerdem neutral zu Fördermöglichkeiten bei der energetischen Sanierung und dem energieeffizienten Neubau.

 Folgende Energie-Checks können bestellt werden:

  • Beim Basis-Check macht der Energieberater eine Bestandsaufnahme der Stromgeräte in Ihrer Wohnung, beurteilt Ihren Strom- und Heizenergieverbrauch und identifiziert gemeinsam mit Ihnen wichtige Stellschrauben für Einsparungen. Aufgeklärt wird über häufige Fehler beim Heizen und Lüften und „Energiefresser“ im Haushalt. Dank der Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium bezahlen Sie für den Basis-Check nur 10 Euro.
  • Beim Gebäude-Check sind die Leistungen des Basis-Checks bereits enthalten. Zusätzlich werden die Gebäudehülle (Außenwände, Fenster, Türen, Dach) sowie die Heizungs-anlage (Wärmeerzeuger und Verteilsystem) unter energetischen Aspekten begutachtet. Dabei wird auch geprüft, ob prinzipiell der Einsatz erneuerbarer Energien möglich und sinnvoll ist.

Der Gebäude-Check ist hauptsächlich ein Angebot für Eigentümer und Vermieter. Dank der Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium bezahlen Sie für den Gebäude-Check nur 20 Euro.

 

Die Energie-Checks können Sie telefonisch unter 07904 94599-10 oder schriftlich per Post, Fax (07904/94599-29) oder Email (info@energie-zentrum.com) beim energieZENTRUM buchen.