Gemeinde Wolpertshausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

ELR-Förderprogramm

Entwicklungsprogramm ländlicher Raum (ELR)

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist eines der wichtigsten Förderprogramme des Landes Baden-Württemberg und unterstützt eine nachhaltige Strukturentwicklung der Gemeinden. Ziel des ELR-Programms ist es, die Lebensqualität in den ländlichen Gemeinden zu erhalten und zu stärken und die Auswirkungen des Strukturwandels und der Landwirtschaft in den Dörfern abzufedern. 

Der Aufschwung Wolpertshausens ist eng mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum verknüpft. 

Ortsansicht Wolpertshausen
Ortsansicht Wolpertshausen
Ortsschild Wolpertshausen
Ortsschild Wolpertshausen

Dazu gehört die Erhaltung oder Umnutzung der Bauernhäuser, Scheunen und Ställe, die Schließung der Baulücken und eine ansprechende Gestaltung der Ortskerne. Gleichzeitig wird Wert auf die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen gelegt. Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum hat die Gemeinde Wolpertshausen 1994 ein Gesamtkonzept für die zukunftsorientierte und umfassende Entwicklung in den Ortschaften erstellt.

Förderschwerpunkte des ELR - Was wird gefördert?

  • Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Schaffung von privatem Wohnraum Gebäuderenovierung, neuer Wohnraum aus alten Gebäuden und Gestaltung des Wohnumfeldes
  • Sicherung der Grundversorgungs-  und Gemeinschaftseinrichtungen

Insbesondere sollen die Ortskerne gestärkt werden, indem bestehende Gebäude umgenutzt oder nach Abbruch entstandene innerörtliche Baulücken wieder geschlossen werden.

Beispiele für ELR-Förderungen in Wolpertshausen

  •  Die Sanierunung der Ortskerne in ReinsbergHopfachUnterscheffachHaßfelden und die Untere     Straße in Wolpertshausen. 
  •  Der Umbau des alten Schulhauses in Wolpertshausen zum Bürgerhaus und die Renovierung des Bürgersaals in Cröffelbach. Sie sind Treffpunkt und Übungsort für die über 20 Vereine in der Gemeinde.
  • Der Ausbau alter Hofstellen zu Gewerbebetrieben. 
  • Auch im Energiebereich flossen Finanzspritzen aus dem ELR.
  • In Wolpertshausen, das Schwerpunkte im Einsatz regenerativer Energien setzt, wurden die Biogaspilotanlage von Gottfried Gronbach und das energieZENTRUM Wolpertshausen gefördert.

Vier Säulen

Bereits 1994 kümmerte sich der Wolpertshausener Bürgermeister samt Gemeinderat um eine langfristige Planung. Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) wurde ein Entwicklungskonzept für die gesamte Gemeinde erstellt mit vier Säulen:

  • Die Gemeinde als Wohngemeinde,
  • als Gewerbestandort,
  • als landwirtschaftliche Gemeinde
  • und als Touristik-Gemeinde.

Die Nähe zur Autobahn 6 und die Topographie begünstigten in Wolpertshausen, das bis 1991 über keinerlei gewerbliche Bauflächen verfügte, den rasanten Ausbau der Gewerbegebietsflächen. Von 1991 bis 2002 wurden zwei Gewerbegebiete ausgewiesen und mehrmals erweitert. Inzwischen zählt die Gemeinde rund 100 Firmen, Handwerks- und Gewerbebetriebe. Die Gemeinde unterstützte aber auch Firmengründer, die in den Teilorten Scheunen umbauten und dort ihren Betrieb ansiedelten.

Weiterführende Informationen erhalten Sie bei:

Gemeindeverwaltung Wolpertshausen
Katharina Wackler
Tel. +49 (0) 7904 979917
E-Mail senden

Landratsamt Schwäbisch Hall
Stabstelle Wirtschafts- und Regionalmanagement
Susanne Kraiß
Tel. +49 (0) 791 755-7564
E-Mail senden

Das Regierungspräsidium Stuttgart stellt aktuelle Antragsformulare, Richtlinien und Vordrucke auf Ihrer Homepage bereit.