Gemeinde Wolpertshausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Rathaus Aktuell

Spatenstich zur Erweiterung der Sammelkläranlage in Cröffelbach

Am 02.03.2017 konnte Bürgermeister Silberzahn neben der stellvertretenden Bürgermeisterin Cornelia Füssel, die Herren des Gemeinderates, die Klärwärter Klaus Dechent und Manfred Leu, den Fachplaner Peter Köder, Ingenieur Klaus Gehring, Georg Arnold vom Landratsamt sowie die Vertreter der Firma Ebert zum Spatenstich zur Erweiterung der Sammelkläranlage in Cröffelbach begrüßen.

Das Thema Kläranlage ist in Wolpertshausen eine alte Geschichte. Bereits in den siebziger Jahren wurde von der Gemeinde eine Abwasserkonzeption erstellt. Diese umfasste jedoch nur den Hauptort Wolpertshausen. Damals konnte man sich nicht vorstellen, dass auch die Teilorte an eine zentrale Abwasserbeseitigung angeschlossen werden müssten.

Doch bereits 1992 wurde ein Gesamtkonzept erstellt, welches den Anschluss des Hauptortes und aller Ortsteile nach Cröffelbach vorsah. Wolpertshausen hatte zu dieser Zeit nur 1.300 Einwohner. Nach vielen Diskussionen konnte die Gemeinde der Zuschussbehörde, dem Landratsamt und dem Wasserwirtschaftsamt eine Genehmigung von 2.200 Einwohnergleichwerten für die neue Kläranlage abringen. Heute sind alle Teilorte angeschlossen und die Gesamtgemeinde ist auf 2.100 Einwohner und 1.100 Arbeitsplätze angewachsen.

Jetzt zeigt es sich, dass der damalige Wunsch der Gemeinde berechtigt war, die Anlage auf 3.000 bis 4.000 Einwohnergleichwerte zu dimensionieren. So mussten nun Planungen gemacht werden, um die Anlage zu erweitern. Die neue Anlage hat jetzt 5.000 Einwohnergleichwerte.

Die Baukosten für die „zweistraßige Anlage“ belaufen sich auf 2.340.000 EUR. Die Gemeinde erhält hierauf eine Förderung in Höhe von 1.057.300 EUR. Die restlichen Baukosten in Höhe von 1.282.700 EUR müssen von der Gemeinde getragen werden.

Die Gemeinde hofft, dass mit dieser Investition das Thema Abwasserbeseitigung im Klärbereich für die nächsten 25 Jahre abgeschlossen ist.

Bürgermeister Silberzahn geht davon aus, dass der neugebaute Teil der Kläranlage noch in diesem Jahr in Betrieb geht. In einem zweiten Schritt soll dann die Technik der bestehenden Anlage saniert werden. Mit der endgültigen Inbetriebnahme wird Anfang 2018 gerechnet.

Unser Bild zeigt die Damen und Herren des Gemeinderates bei der Besichtigung der bereits ausgehobenen Baugrube für das Klärbecken
Unser Bild zeigt die Damen und Herren des Gemeinderates bei der Besichtigung der bereits ausgehobenen Baugrube für das Klärbecken
Unser Bild zeigt v.l. Bürgermeister Silberzahn, Klaus Dechent, Hans Ebert, Thomas Grün, Gerhard Fischer, Peter Köder
Unser Bild zeigt v.l. Bürgermeister Silberzahn, Klaus Dechent, Hans Ebert, Thomas Grün, Gerhard Fischer, Peter Köder
Unser Bild zeigt v.l. Klaus Dechent, Mafred Leu, Peter Köder, Stefanie Ebert, Bürgermeister Silberzahn, Klaus Gehring, Cornelia Füssel, Konrad Weinmann, Georg Arnold
Unser Bild zeigt v.l. Klaus Dechent, Mafred Leu, Peter Köder, Stefanie Ebert, Bürgermeister Silberzahn, Klaus Gehring, Cornelia Füssel, Konrad Weinmann, Georg Arnold

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Wolpertshausen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Wolpertshausen wenden.